Rufen Sie mich an

+41 (0)78 90 11 074

Ich biete eine kostenlose  PBA® Erstberatung für Fachkräfte, Aufsichtsräte und interne Revisionsfunktionen, welche innovativ arbeiten und ihre Kompetenzen weiterentwickeln möchten.

Home  >> PBA® Methode

PBA® Methode

PBA®: An der Schnittstelle zwischen Interner Revision und Psychologie

PBA® nutzt den Erklärungs- und Vorhersagewert der sogenannten PSI-Theorie. Die PSI-Theorie ist eine psychologische Systemtheorie, welche von der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in 2012 als "bahnbrechend", "höchst innovativ", "herausragend", "eigenständig" und "kongenial und elegant" bezeichnet wurde.

 


Was ist die Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen PSI?

 

Als dynamische Systemtheorie integriert und erweitert die PSI-Theorie die verschiedenen Persönlichkeitstheorien, basierend auf mehr als 30 Jahren psychologischer und neurobiologischer Forschung. Die PSI-Theorie ist ein Meta-Modell, welches zentrale Themen aus der Kognitions-, Emotions-, Motivations-, Entwicklungs- und Sozialpsychologie sowie den Neurowissenschaften beinhaltet. Mehr über die PSI Theorie.

Weshalb gilt die PSI-Theorie als "höchst innovativ"? 

 "In der Psychologie gibt es kaum vergleichbare Rahmentheorien, ebenso wenig dynamische Theorien."  

Deutsche Gesellschaft für Psychologie, 2012

Die PSI-Theorie geht davon aus, dass individuelle Persönlichkeitsunterschiede aus unterschiedlichen Inhalten, Aktivierungsstärken und Interaktionsmustern von Persönlichkeitssystemen resultieren können.

 

Die PSI-Theorie beschreibt demzufolge, WIE eine Person funktioniert, unabhängig von den Inhalten der psychischen Systeme. PBA® verwendet den gleichen Ansatz, um zu prüfen, WIE die Organisation funktioniert.

Woher stammt die PSI Theorie?

Prof. Dr. Julius Kuhl (geboren 1947), ein national wie international sichtbarer Vertreter der wissenschaftlichen Psychologie, ist Urheber der Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen. Prof. Kuhl stellte die PSI Theorie 2001 in einem "magnus opus" von über 1100 Seiten vor (bis jetzt nur in deutsch verfügbar).

Link zur Website von Prof. Dr. Julius Kuhl, Vita.

Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie hat Prof. Kuhl 2012 den Preis für das wissenschaftliche Lebenswerk verliehen. Laudatio.

Ich bin sehr geehrt, dass Professor Julius Kuhl einer meiner Kollaborationspartner ist.

 

Was sind die Kernannahmen von PBA®?

Der Fokus der PSI-Theorie liegt nicht auf Inhalten, sondern auf den Aktivierungsstärken und Interaktionsmustern von Persönlichkeitssystemen: Die PSI-Theorie beschreibt, WIE eine Person funktioniert, unabhängig von den Inhalten seiner/ihrer Persönlichkeitssystemen. 

PBA® verwendet den gleichen Ansatz zur Prüfung, WIE eine Organisation funktioniert, basierend auf der Annahme, dass die bezüglich einer Person möglichen Interaktionsmuster auch auf Stufe Gruppe oder Unternehmen auftreten und erkannt werden können.

 PBA® fokussiert auf das komplexe Zusammenspiel von Inhalten, Aktivierungsstärken und Systemverbindungen von Persönlichkeitssystemen auf Prüfer-, Prüfungs-, Funktions- und Organisationsebene. 

Bitte beachten Sie, dass PBA® ein langfristiges Engagement erfordert, da fundierte Kenntnisse der PSI-Theorie erforderlich sind.

PBA® kurz & knapp.

Mehr über den PBA® Mehrwert.

Mehr über die PBA® Themen.

Mehr über das PBA® Angebot.

Es ist nie zu früh oder zu spät für eine PBA® Expertenmeinung. Warum, lesen Sie hier.

 
 

"Es gib nichts Besseres als eine praktische Theorie."

Prof. Dr. Julius Kuhl, bezugnehmend auf

Kurt Lewin, einer der modernen Pioniere in der Psychologie (1890-1947)