Rufen Sie mich an

+41 (0)78 90 11 074

Ich biete eine kostenlose  PBA® Erstberatung für Fachkräfte, Aufsichtsräte und interne Revisionsfunktionen, welche innovativ arbeiten und ihre Kompetenzen weiterentwickeln möchten.

Persönlichkeits-Scans

Home  >> Angebot  >> Persönlichkeits-Scans

Interne Revision, erkenne Dich selbst!

 

 

Persönlichkeitsscans für Aufsichtsgremien, Chief Audit Executives und Revisionsexpertinnen und -experten. Weshalb sich das lohnt? Um das Risiko zu minimieren, dass Sie sich in Risiken, Prüfungen, Kontrollen und Ursachen verlieben, die Ihrer Persönlichkeit entsprechen ...

 Kurzeinführung in die PSI Theorie: 

Die PSI-Theorie geht davon aus, dass individuelle Persönlichkeitsunterschiede aus unterschiedlichen Inhalten, Aktivierungsstärken und Interaktionsmustern von Persönlichkeitssystemen resultieren können. Mehr über die PSI-Theorie.

 

Die drei Quellen für individuelle Persönlichkeitsunterschiede sind gemäss PSI-Theorie:

  1.  Die Inhalte von Persönlichkeitssystemen:  Weil beispielsweise verschiedene Menschen im Laufe ihres Lebens auf unterschiedliche Stimuli stoßen, werden diese Menschen wahrscheinlich unterschiedliche Assoziationen zwischen verschiedenen Arten von Stimuli entwickeln und verschiedene Stimuli werden neu sein.
     

  2.  Die Aktivierungsstärken von Persönlichkeitssystemen Im Vergleich zu anderen sind beispielsweise einige Menschen chronisch mehr durch Beziehungs- oder Leistungsmotive motiviert oder können zu einem auf Einzelheiten achtenden Empfindungsstil oder einem analytischen Denkstil neigen.
     

  3.  Die für einen Menschen charakteristischen Verbindungen zwischen Persönlichkeitssystemen, sozusagen die "Liebelingsverbindungen" Einige Menschen sind beispielsweise durch einen analytischen Denkstil in Kombination mit negativem Affekt gekennzeichnet, während andere Menschen eher zu einem ganzheitlichen Fühlstil in Kombination mit einer hohen motorischen Aktivierung neigen.

 EOS Persönlichkeits-Scans 

Die auf der PSI Theorie basierenden Persönlichkeits-Scans EOS (Entwicklungsorientiertes Scanning) sind entwicklungs- und resourcenorientiert und fokussieren auf die zweite und dritte Quelle (siehe oben) für individuelle Unterschiede der Persönlichkeit. 

 

Die Tests werden online durchgeführt und sind u.a. in Englisch und Deutsch erhältlich. Mehr zu den Persönlichkeits-Scans auf Deutsch, in English. Die folgenden Scans sind verfügbar:

 1) Individuelle Persönlichkeitsscans  (können in ein Gruppenprofil aggregiert werden):

  • Der kleine, schnelle 90° Scan hat den Fokus Motivation. Online Test, ca. 30 Minuten.

  • Der 180° Scan gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Ansätzen: Fokus Stressmanagement (Analyse von Selbstmanagement-Fähigkeiten unter Stress und Belastung), oder Fokus Motivation (Umsetzungsformen der Durchsetzung). Online Tests, jeder ca. 60 Minuten.

  • Der 360° Scan stellt eine Person in ihrer ganzen Vielschichtigkeit mit bewussten und unbewussten Motiven dar. Es erfolgt eine ganzheitliche Gesamtbetrachtung mit Analyse des persönlichen Stils, der Prioritäten und Energieressourcen einer Person. Den 360° Scan gibt es ausserdem mit dem jeweiligen Benchmark Verkauf und Führung. Online Test, ca. 120-180 Minuten.

​ 2) Anonyme Scans für bis zu 2000 Mitarbeitende   (können bei der Prüfung von Unternehmeskultur eingesetzt werden).

 Interne Revisoren 

 

Individuelle Persönlichkeitsscans (90°, 180° oder 360° Scan), online durchgeführt, mit einem persönlichen Feedback-Gespräch, in dem die Eigenschaften des Profils auch in Bezug auf den aktuellen Karriereweg und die aktuelle Position (einschließlich möglicher nächster Schritte) besprochen werden, und - falls gewünscht - Drehpunkte für Veränderungen, um die Handlungsspielräume und Flexibilität der Person zu erhöhen.

Die PSI-Theorie und die EOS-Scans weisen Personen keinen Typen zu: Jedes Profil hat individuelle Vor- und Nachteile und stellt die Person vor damit verbundene Herausforderungen (in einigen Fällen auch lebenslange Entwicklungsaufgaben). Das "perfekte Profil" gibt es nicht. 

Bitte beachten Sie, dass EOS-Scans nicht die Art von Persönlichkeitstests sind, die Sie mit Ihren Teamkollegen besprechen sollten - so wie es manchmal mit "netten kleinen" Persönlichkeitstests gemacht wird, die (hauptsächlich zum Spaß) während Teamentwicklungsworkshops ausgefüllt werden.

 Leitungsteams der internen Revision 

 

Ein Gruppenprofil kann aus individuellen Persönlichkeitsscans für alle Gruppenmitglieder oder anonymen, gleichzeitigen Scans für alle Gruppenmitglieder bestehen. 

Besteht das Gruppenprofil aus Einzelscans, werden die einzelnen Profile individuell mit der jeweiligen Person besprochen, und anonymisierte Gruppenergebnisse werden auf Gruppenebene präsentiert und diskutiert.

Auf Gruppenebene kann eines der Besprechungsthemen die Verbindung zwischen den im Gruppenprofil ersichtlichen Denk- und Verhaltenspräferenzen der Gruppe und ihren Arbeitsergebnissen sein. 

Ein Gruppenprofil beschreibt WIE das Leitungsteam agiert: Der Fokus liegt auf den Denk- und Verhaltenspräferenzen der Gruppe, unabhängig von der inhaltlichen Expertise und Erfahrung der Gruppenmitglieder.

 "Persönlichkeits-Scans" für Organisationen 

PBA® definiert Unternehmenskultur als das aggregierte funktionsanalytische Persönlichkeitsprofil des Unternehmens auf Makro- und/oder Mikroebene.

 

Die PSI-Theorie beschreibt, WIE eine Person funktioniert, unabhängig von den Inhalten seiner oder ihrer Persönlichkeitssystemen. PBA® verwendet den gleichen Ansatz zur Prüfung, WIE die Organisation funktioniert. 

 

Mehr über die Prüfung der Unternehmenskultur